Zuallererst spreche man uns nach: Es ist alles nur ein Spiel! Kein Spiel ist wichtig genug, Freundschaften aufs Spiel zu setzen. Keine fiktive, spielinterne Macht, kein Charakter ist so wichtig, dass die Gruppe darunter leiden muß.

Denn, und man spreche uns noch einmal nach: Wir spielen alle miteinander! Da es keinen Spaß macht, alleine auf dem Server im Wald zu stehen, sollte man dafür sorgen, dass alle anderen ebensoviel Spaß haben wie man selbst. Keine Diskussionen, kein Streit, spielt einfach.

Leider steht uns dabei eins im Weg, nämlich die viel beschworene Konsequenz. Aber Konsequenz heißt nicht immer zwangsläufig, den Charakter meines Gegenübers im PvP umzukloppen. Ich kann ihn hinter seinem Rücken diffamieren. Ich kann ihn versuchen “festzunehmen” und entsprechendes RP anschließen (Gericht, Gildengesetze, whatever). Aber eines muss ich tun, nämlich meiner Mitspieler*in ein Angebot (!) zum Spiel (Rollenspiel) machen. So haben alle Beteiligten Spaß an der Situation.

Für uns gehören nachteilige Ausgänge von Konflikt-RP für die Chars zum Rollenspiel und zur Darstellung einer konsistenten Welt. Ja, natürlich sind wir alle Helden und Heldinnen, aber Probleme und Herausforderungen IM Rollenspiel bereichern den Server und das eigene Spiel.